Skischule Lofer Herbst TeamSkiparadies Almenwelt LoferSkitouring in der Almenwelt LoferKinderskikurs bei der Skischule Lofer Herbst
Ich stimme zu, dass diese Seite Cookies für Analysen, personalisierten Inhalt und Werbung verwendet. Mehr dazu unter Impressum.
X
Fun-Park Map+43 (0) 6588 / 72461 Fun-Park Mapoffice@skischule-lofer.at
X

Hallo Kinder!

Herzlich Willkommen bei der Skischule Lofer. Ich bins ... euer Lofino! Das Ski-Kinderland Berg der Skischule Lofer Herbst befindet sich mitten im Skigebiet der Almenwelt Lofer.

Mehr von mir gibt's hier:

Zum Lofino Video

Ski-Ratgeber der Skischule Lofer Herbst

Alles, was Sie über die Ski- und Snowboardwelt wissen müssen, erfahren Sie künftig von den Experten der Skischule Lofer Herbst. In unserem Ski-Ratgeber widmen wir uns wichtigen Wintersportthemen rund um Spaß und Action auf zwei Brettern. Begleitend dazu verrät der Snowboard-Ratgeber, was sich auf den Pisten und in den Parks tut.

 

Was Sie in den Ski- und Snowboard-Tipps erfahren:

In den nächsten Monaten geben wir Antworten auf häufige Fragen, darunter:

  • Wie finde ich das richtige Skigebiet?
  • Was muss für eine Freeride-Tour beachtet werden?
  • Wie bereite ich mich auf den Skiurlaub vor?
  • Welche Skipisten in Lofer sind besonders empfehlenswert?
  • Was ist beim Skiunterricht für Kinder zu beachten?

Gibt es Themen und Fragen, die Sie gerne in unserem Ski-Ratgeber beantwortet sehen möchten? Schreiben Sie uns einfach, wir freuen uns bereits auf Ihre Zuschrift!

 

 

Welche Lawinenausrüstung auf keinen Fall fehlen darf

Gerade abseits der abgesteckten, präparierten Pisten besteht ein gewisses Risiko auf Schneebretter und Lawinen. Gerät man unter die Schneemassen, sind schnelles Handeln und die richtige Ausrüstung gefragt, denn jede Sekunde zählt. Wer gut ausgestattet ist, kann sich selbst befreien bzw. Helfer schneller auf sich aufmerksam machen. Hier erfahren Sie, welche Lawinenausrüstung auf keinen Fall im Gepäck fehlen darf, und worauf Sie beim Kauf achten sollten.

 

Basiswissen Lawinenkunde

Bevor Sie sich allerdings Gedanken darüber machen, welche Lawinenausrüstung Sie sich anschaffen sollten, und worauf beim Kauf zu achten ist, erhalten Sie einen kleinen Einblick in die Lawinenkunde. Hinter der Entstehung von Lawinen stecken drei Faktoren: Lage (das Risiko steigt ab 25 Grad Neigung), Wind (Neuschnee kann leicht verweht und verfrachtet werden) und Temperatur (längere Kältephasen und plötzliche Temperatursprünge stellen ein Risiko dar). Die fünfteilige Lawinenwarnskala – von 1 (gering) bis 5 (sehr groß) – gibt Auskunft über die aktuelle Lawinengefahr. Schneebrettlawinen sind ohne Frage die häufigste Gefahr für Wintersportler. Sie rutschen, wie der Name bereits besagt, wie ein Brett ins Tal. Im Gegensatz dazu entstehen Lockerschneelawinen durch angerissenen Pulverschnee, der sich noch nicht verfestigen konnte. Sie sind aufgrund ihrer gewaltigen Geschwindigkeit und dem immensen Sog dafür um einiges gefährlicher. Mit umfangreichem Lawinenwissen und der passenden Ausrüstung lassen sich solche Gefahren allerdings weitestgehend vermeiden. Aber welche Lawinenausrüstung sollten Sie tatsächlich mit sich führen?

 

Die wichtigste Lawinenausrüstung im Überblick

Egal wie weit Sie sich von den markierten, entsprechend präparierten und sicheren Pisten entfernen, die entsprechende Ausrüstung darf auf keinen Fall fehlen. So eine Lawine kann unheimlich schnell kommen, selbst wenn der Lawinenwarnbericht kein größeres Risiko ausgewiesen hat oder die Witterungsbedingungen in Sicherheit wiegen. Einerseits ist die Natur unberechenbar, andererseits besteht immer die Gefahr, selbst einen Abgang lebensgefährlicher Schneemassen zu riskieren. Außerdem kann es sein, dass Sie im Fall des Falles zum Retter werden müssen. Welche Lawinenausrüstung haben Sie eigentlich im Gepäck? Folgendes sollen Sie unbedingt mitführen:

  • LVS-Gerät
    Das Lawinenverschüttetensuchgerät, kurz LVS-Gerät, ist essentiell im Lawineneinsatz, da es über gleich zwei Signale verfügt: Senden und Suchen. Wird man selbst verschüttet, sehen Mitfahrer und Helfer, wo und in welcher Entfernung man sich befindet. Deswegen sollten Sie das Gerät stets am Körper tragen und einschalten. Sie nähern sich einem Lawinenabgang? Schalten Sie in den Such-Modus um, um LVS-Notsignale zu erhalten und bei der schnellen Rettung zu helfen. Absolvieren Sie vor dem Gang ins offene Gelände auf jeden Fall eine Schulung zum richtigen Umgang mit dem LVS-Gerät.
  • Lawinensonde
    Auch der Umgang mit der Sonde will gelernt sein und sollte unbedingt vor der ersten Tour geübt werden. Sie hilft bei der Aufspürung eines Verschütteten, gibt Aufschluss über die Tiefe der Verschüttung und macht beim Einstechen den Personenwiderstand spürbar. Lawinensonden können aber auch abseits des Ernstfalls verwendet werden, um mehr über die Schneedecke zu erfahren. Sie gibt Aufschluss über die Höhe und Beschaffenheit der Schneedecke sowie die Zusammensetzung der einzelnen Schneeschichten.
  • Lawinenschaufel
    Haben Sie den Verschütteten geortet, kommt die Lawinenschaufel zum Einsatz, um ihn so schnell und so sicher wie möglich wieder an die rettende Oberfläche zu bringen. Diese Schaufeln sind relativ klein und lassen sich schnell zusammenstecken. Die meisten Schaufelmodelle sind mittlerweile funktional. Als Hacke transportieren sie Schneemassen ab, als Rettungsanker helfen sie beim Abseilen in schwierigem Gelände. Falls die Einsatzkräfte nicht sofort vor Ort sein können, lassen sich viele Lawinenschaufeln auch zum Rettungsschlitten umbauen.
  • Lawinenrucksack
    LVS-Gerät, Sonde und Schaufel dürfen auf keinem Fall in Ihrem Tourengepäck fehlen. Welche Lawinenausrüstung Sie zusätzlich mit sich führen, bleibt im Grunde Ihnen überlassen. In vielen Fällen erweist sich der klassische Lawinenrucksack als besonders hilfreich und unter Umständen sogar lebensrettend, denn der Rucksack kann die Überlebenschancen deutlich erhöhen. Durch das Airbagsystem schwimmen Sie förmlich auf der Lawine. Manche Modelle verfügen außerdem über zusätzlichen Schutz für den Kopf und die Halswirbelsäule.

Worauf Sie beim Kauf unbedingt achten sollten

Nun wissen Sie, welche Lawinenausrüstung auf keinen Fall im Pistengepäck fehlen dürfen. Aber aufgepasst: Ausrüstung ist nicht gleich Ausrüstung. Je nach Hersteller, Material und Preisklasse bestehen unter anderem große Unterscheide. Folgende Faktoren spielen beim Kauf eine Rolle:

  • Gut und günstig?
    Die Frage, welche Lawinenausrüstung für Sie ideal ist, darf und soll nicht von den Kosten abhängen. Zwar gibt es auch hochwertiges günstiges Equipment, Sie sollten aber dennoch bereit sein, etwas mehr in Ihre Sicherheit zu aktivieren. Lassen Sie sich im Laden ausführlich beraten.
  • Das richtige Material
    Setzen Sie auf ein LVS-Gerät mit Drei-Antennen-Technik für schnellere, präzisere Ortung von Verschütteten. Auch bei der Schaufel empfiehlt sich hochwertiges Material. Metallmodelle sind zwar schwerer, dafür deutlich stabiler und beschleunigen das Ausgraben erheblich.
  • Regelmäßige Wartung
    Einmal gekauft, alles in Ordnung? Auf keinen Fall! Regelmäßige Kontrolle und Wartung des Equipments ist das A und O. Die Ausrüstung kann mit der Zeit Schaden nehmen, Erste-Hilfe-Materialien ablaufen, Lawinenschutzgeräte ihre Batterieleistung verlieren. Kontrollieren Sie Ihre Ausrüstung vor Tour-Antritt genauestens und seien Sie entsprechend vorsichtig, wenn Sie sich gebrauchtes Equipment zulegen wollen.

Sie wissen, welche Lawinenausrüstung auf keinen Fall fehlen darf, sind aber mit dem Umgang noch nicht vertraut? Kein Problem, denn in den Wintersportkursen der Skischule Lofer Herbst stehen praktische Übungen auf dem Programm. Mit einer Kursanfrage sichern Sie sich einen sicheren Pistenplatz.

 

Copyright Foto: pixabay.com/markusspiske


Zurück

Unser Shop

Sichern Sie sich jetzt problemlos Ihre gewünschte Skiausrüstung und Ihren Skikurs und profitieren Sie heute noch von den vielen Vorteilen der Online-Buchung!

Zur Online-Buchung 10% Rabatt auf alle online gebuchten Kurse uvm.

Ski- & Boardverleih Lofer

Heutzutage braucht man sich keine Ausrüstung mehr kaufen:

Man leiht sie einfach aus! Wir bieten Ihnen dabei viele Vorteile!

Zum Skiverleih Kostenloses Skidepot!

Skischule Lofer
Georg Herbst

T+43 (0) 6588 / 72461

Lofer 1a, 5090 Lofer
Österreich

Unsere Highlights

  • Gratis Skidepot für unsere Gäste *****
  • Günstige Skischul- & Verleihpreise
  • Komplett NEU: Familienskikurs!
  • NEU gestaltetes Kinderland mit Hüpfburg, Stangenparcour uvm.
  • Direkt an der Talstation

Newsletter

Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an und erhalten so immer die aktuellsten Neuigkeiten!

Hier gehts zur Anmeldung:
Newsletter

Ski-Shop in der Skischule Lofer Das Outdoor Abenteuer beginnt hier...
Besuchen Sie uns auch auf:
Skischule Lofer auf Facebook Skischule Lofer auf YouTube