Skischule Lofer Herbst TeamSkiparadies Almenwelt LoferSkitouring in der Almenwelt LoferKinderskikurs bei der Skischule Lofer Herbst
Ich stimme zu, dass diese Seite Cookies für Analysen, personalisierten Inhalt und Werbung verwendet. Mehr dazu unter Impressum.
X
Fun-Park Map+43 (0) 6588 / 72461 Fun-Park Mapoffice@skischule-lofer.at
X

Hallo Kinder!

Herzlich Willkommen bei der Skischule Lofer. Ich bins ... euer Lofino! Das Ski-Kinderland Berg der Skischule Lofer Herbst befindet sich mitten im Skigebiet der Almenwelt Lofer.

Mehr von mir gibt's hier:

Zum Lofino Video

Ski-Ratgeber der Skischule Lofer Herbst

Alles, was Sie über die Ski- und Snowboardwelt wissen müssen, erfahren Sie künftig von den Experten der Skischule Lofer Herbst. In unserem Ski-Ratgeber widmen wir uns wichtigen Wintersportthemen rund um Spaß und Action auf zwei Brettern. Begleitend dazu verrät der Snowboard-Ratgeber, was sich auf den Pisten und in den Parks tut.

 

Was Sie in den Ski- und Snowboard-Tipps erfahren:

In den nächsten Monaten geben wir Antworten auf häufige Fragen, darunter:

  • Wie finde ich das richtige Skigebiet?
  • Was muss für eine Freeride-Tour beachtet werden?
  • Wie bereite ich mich auf den Skiurlaub vor?
  • Welche Skipisten in Lofer sind besonders empfehlenswert?
  • Was ist beim Skiunterricht für Kinder zu beachten?

Gibt es Themen und Fragen, die Sie gerne in unserem Ski-Ratgeber beantwortet sehen möchten? Schreiben Sie uns einfach, wir freuen uns bereits auf Ihre Zuschrift!

 

 

Richtig Skifahren mit Rocker-Ski

Steht die nächste Revolution im Skisport bevor? Was in den 90er Jahren der Carving-Ski war, könnte nun der Rocker sein. Ursprünglich von Freeridern entwickelt, um Tief- und Neuschnee besser meistern zu können, zieht dieses neue Modell nun mehr und mehr seine Kreise abseits klassischer präparierter Pisten. Skifahren mit dem Rocker-Ski will allerdings gelernt sein, denn die negative Vorspannung birgt so manche Tücken in sich und dreht deutlich leichter als andere Modelle. Was hinter diesem neuen Trend steckt und wie sinnvoll der Rocker-Einsatz auf präparierten Pisten ist, erfahren Sie hier.

 

Von der Pipe ins offene Gelände

Obwohl man vom Rocker-Ski erst in den letzten paar Jahren gehört hat, ist die Idee an sich deutlich älter. Bereits 2001 kamen erste Off-Piste-Modelle auf den Markt, nachdem Freerider herausgefunden hatten, dass Bretter mit negativer Vorspannung sowohl in Pipes und Parks als auch im Tiefschnee deutlich leichter zu fahren sind. Aus diesen Überlegungen entwickelten sich schließlich Skier fürs Freeskiing, nur um einige Jahre später Rocker-Elemente sogar mit dem herkömmlichen Pisten-Ski zu verbinden. Hierbei handelt es sich in der Regel um Modifikationen an der Bindung und/oder der Schaufelaufbiegung.

 

Tip, Tail und Camber

Die Vorspannung ist wohl der zentrale Rocker-Begriff. In der Regel verfügen Skier über positive Vorspannung, auch Camber genannt. Im unbelasteten Zustand liegen sie an zwei Kontaktpunkten – Schaufel (Tip) und Skiende (Tail) – auf flachem Untergrund auf. Der klassische Rocker berührt diesen hingegen nur durch einen zentralen Punkt unter der Bindung in der Mitte des Skis. Durch diese Druckpunkt-Verlagerung entsteht eine negative Vorspannung. Für die Art und die Fahrbarkeit des Rocker-Skis sind Skibreite, Länge und Höhe der Schaufel sowie die vorhandene oder nicht vorhandene Vorspannung entscheidend. Generell unterscheidet man zwischen:

  • Full-Rocker
    Dieses Modell bringt alle Rocker-Qualitäten der ersten Generation mit und sollte ausschließlich im Tiefschnee verwendet werden. Seine negative Vorspannung mit maximalem Rocker-Anteil eignet sich perfekt für Pulverschnee. In diesen Bereich fallen auch Park-Rider und Jibber, die sich vor allem für Freeskiing, Park- und Pipe-Action anbieten. Hier sind Tip und Tail überaus stark aufgebogen.
  • Allround-Rocker
    Je höher der Camber, desto mehr geht der Rocker in Richtung Allrounder. Die Vorspannung nimmt von Modell zu Modell zu und erzeugt Hybrid-Typen für alle Fälle mit zig Unterarten. Selbst Tourenski, bei denen der Rocker-Anteil einzig am Tip zu finden ist, werden mittlerweile angeboten. Skifahren mit einem Rocker-Ski ist mittlerweile sogar auf der Piste möglich. Die sogenannten Speed-Rocker reduzieren den Anteil der Aufbiegung auf ein absolutes Minimum und geben somit gerade Anfängern mehr Sicherheit in Kurven dank besserem Drehmoment.

Die wichtigsten Rocker-Vorteile im Überblick

Ob auf präparierten Pisten oder im offenen Gelände, was macht Skifahren mit dem Rocker-Ski eigentlich so toll? Die verschiedenen Modelle und Unterarten bringen gleich eine Reihe an Vorteilen mit, die sich prima mit der eigenen Fahrweise ergänzen und sich zugleich an das Terrain anpassen lassen. Hier sind die drei wichtigsten Rocker-Vorteile im Überblick:

  • Leichtes Drehen
    Die fehlende bzw. sogar negative Vorspannung vereinfacht die Einleitung des Schwunges. Sie drehen sich dank geringerer Widerstände deutlich leichter; der gerutschte Schwung gelingt schneller.
  • Fehlerverzeihend
    Rocker-Ski verkanten und verschneiden sich kaum, weswegen auch der etwas einfachere gerutschte Schwung problemlos durchführbar ist. Anders gesagt: Sie verzeihen gerade Anfängerfehler deutlich besser. Der Drehimpuls kann nunmehr auch aus dem Oberkörper erfolgen.
  • Gute Performance bei schwierigen Bedingungen
    Natürlich ist und bleibt der klassische Rocker vor allem ein Off-Piste-Modell und erzielt hier die beste Performance. Ob Tiefschnee, Nassschnee oder Sulz, das leichte, drehfreudige Handling bringt mehr Auftrieb in heiklen Bedingungen mit sich.

Was Sie beim Pistenvergnügen beachten sollten

Angesichts dieser Vorteile macht Skifahren mit dem Rocker-Ski natürlich auf den verschiedensten Pistenverhältnissen Sinn. Er gilt gemeinhin als besonders anfängerfreundlich und bereitet gut auf klassisches alpines Skifahren vor, auch wenn für normale, präparierte Pisten mit der Zeit auf Standardmodelle gesetzt werden sollte. Je härter der Untergrund, desto unruhiger und empfindlicher wird der Rocker; die Steuerungsmöglichkeiten sind eingeschränkt. Deswegen arbeiten Pisten-Modelle nur mit geringen Rocker-Elementen, um dennoch für die nötige Stabilität zu sorgen.

 

Pistentauglichkeit – ja oder nein?

Aktuell sind sich selbst Experten uneinig, wie sich der Rocker-Ski auf die Fahrtechnik auswirken wird, obwohl er nun bereits einige Jahre auf dem Markt erhältlich ist. Manche sehen darin ein Modell, das weitestgehend von den Pisten fernbleiben sollte, andere klassifizieren ihn als einsteigerfreundlich und besonders kurvenaffin. Wichtig ist auf jeden Fall, den Carving-Auftrieb weiter mitzunehmen und gewinnbringend einzusetzen. Auf eisigen Pisten sollten Sie aber doch zu klassischeren Ausführungen greifen.

 

Skifahren mit Rocker-Ski steckt, zumindest in Pistennähe, noch in den Kinderschuhen, bringt in schwierigen Off-Pisten-Verhältnissen aber große Vorteile mit sich. In der Skischule Lofer Herbst lassen Sie sich gerne auch abseits der präparierten Abfahrten führen und erlernen die Kunst des Freeskiings. Profitieren Sie von der Erfahrung unserer Off-Piste-Skilehrer und lassen Sie uns noch heute Ihre Kursanfrage zukommen!

 

 

 

Copyright Foto: pixabay.com/markusliebe


Zurück

Unser Shop

Sichern Sie sich jetzt problemlos Ihre gewünschte Skiausrüstung und Ihren Skikurs und profitieren Sie heute noch von den vielen Vorteilen der Online-Buchung!

Zur Online-Buchung 10% Rabatt auf alle online gebuchten Kurse uvm.

Ski- & Boardverleih Lofer

Heutzutage braucht man sich keine Ausrüstung mehr kaufen:

Man leiht sie einfach aus! Wir bieten Ihnen dabei viele Vorteile!

Zum Skiverleih Kostenloses Skidepot!

Skischule Lofer
Georg Herbst

T+43 (0) 6588 / 72461

Lofer 1a, 5090 Lofer
Österreich

Unsere Highlights

  • Gratis Skidepot für unsere Gäste *****
  • Günstige Skischul- & Verleihpreise
  • Komplett NEU: Familienskikurs!
  • NEU gestaltetes Kinderland mit Hüpfburg, Stangenparcour uvm.
  • Direkt an der Talstation

Newsletter

Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an und erhalten so immer die aktuellsten Neuigkeiten!

Hier gehts zur Anmeldung:
Newsletter

Ski-Shop in der Skischule Lofer Das Outdoor Abenteuer beginnt hier...
Besuchen Sie uns auch auf:
Skischule Lofer auf Facebook Skischule Lofer auf YouTube