Ich stimme zu, dass diese Seite Cookies für Analysen, personalisierten Inhalt und Werbung verwendet. Mehr dazu unter Datenschutz & Impressum.
Online Buchen
10% Rabatt auf alle online gebuchten Kurse!

Ski-Ratgeber der Skischule Lofer Herbst

Alles, was Sie über die Ski- und Snowboardwelt wissen müssen...

... erfahren Sie künftig von den Experten der Skischule Lofer Herbst. In unserem Ski-Ratgeber widmen wir uns wichtigen Wintersportthemen rund um Spaß und Action auf zwei Brettern. Begleitend dazu verrät der Snowboard-Ratgeber, was sich auf den Pisten und in den Parks tut.


Was Sie in den Ski- und Snowboard-Tipps erfahren:

In den nächsten Monaten geben wir Antworten auf häufige Fragen, darunter:

  • Wie finde ich das richtige Skigebiet?
  • Was muss für eine Freeride-Tour beachtet werden?
  • Wie bereite ich mich auf den Skiurlaub vor?
  • Welche Skipisten in Lofer sind besonders empfehlenswert?
  • Was ist beim Skiunterricht für Kinder zu beachten?

Gibt es Themen und Fragen, die Sie gerne in unserem Ski-Ratgeber beantwortet sehen möchten? Schreiben Sie uns einfach, wir freuen uns bereits auf Ihre Zuschrift!


Skischuh anpassen lassen: So geht's!

Guter Sitz am Fuß ist das A und O für ideales Skigefühl. Beste Kraftübertragung, optimaler Drehmoment, fester Sitz ohne Scheuern und angenehmes Fußgefühl sind nur einige der Anforderungen an den Skischuh. Dass Stangenware nur in den seltensten Fällen wie angegossen passt, versteht sich von selbst. Umso wichtiger ist es, den Skischuh anpassen zu lassen – an die individuellen Anforderungen und an die eigene Fußform. Wie das funktioniert und was Sie bei der Skischuhanpassung beachten sollten, erfahren Sie hier.

 

Deswegen ist Skischuh-Fitting wichtig

Natürlich kann man den Boot auch ganz einfach im Laden kaufen – je nach Schuhgröße und Typ, anschnallen und losfahren. Das mag bei manchen Menschen gut gehen, andere kämpfen jedoch unter Schmerzen, Druckstellen oder unter einem schlechten Pistengefühl. Präzise Anpassung vermeidet folgende Probleme:

  • Engstellen und Druckstellen am Fuß, Knöchel oder Unterschenkel sorgen für Schmerzen oder behindern den Blutfluss – nicht nur bei sogenannten „Problemfüßen“, sondern auch bei vielen relativ normalen Füßen.

  • Kalte Füße haben oft mit schlechter Durchblutung zu tun, die wiederrum durch schlechtsitzende, drückende und einengende Skischuhe herbeigeführt werden kann.

  • Sitzt der Schuh nicht optimal, fehlt die nötige Präzision bei der Kraftübertragung auf den Ski. Darunter leidet das Pistengefühl und somit auch der Skispaß.

 

Individuelle Skischuhanpassung am Innenschuh

 

Die eine, allgemeingültige Art der Skischuhanpassung gibt es nicht – in der Regel hängt dies von Modell und Hersteller ab. Außerdem kommen verschiedene Werkzeuge und Methoden zum Einsatz. Die Innenschuh-Variante ist zwar besonders aufwändig, bringt aber maximale Präzision. Und das funktioniert folgendermaßen:

  • Zunächst wird ein passendes Modell ausgewählt. Dabei kommt es auf die Größe und den persönlichen Geschmack, unter Umständen außerdem auf den Ski-Typ und die Art des Ski-Vergnügens (z.B. Piste, Racing, Tiefschnee, Freestyle) an.
  • Die Außenschale des Schuhs wird kurz angewärmt. Dafür gibt es spezielle Öfen.
  • Nun schlüpfen Sie samt Innenschuh in die angewärmte Außenschale und bleiben ein paar Minuten stehen. In dieser Zeit passt sich der gesamte Schuh exakt an den Fuß an.
  • Nach dem Abkühlen behält der Skischuh seine Passform. Unter Umständen können Einlegesohlen das Tragegefühl weiter verbessern und etwaige Durchblutungsprobleme mindern. Socken und weiteres Zubehör dürfen ebenso wenig fehlen.
  • Um sich Ihren Skischuh perfekt anpassen zu lassen, sollten Sie etwa 20 bis 30 Minuten einplanen.

 

Weitere Anpassungsmöglichkeiten

Methoden, um den Skischuh präzise anpassen zu lassen, gibt es mittlerweile mehrere. Hier sind einige weitere typische Beispiele aus dem Boot-Fitting-Alltag:

  • Innenschuh: Im Gegensatz zur Außenschale wird hier der Innenschuh erwärmt, danach passt sich der Schuh beim Abkühlen Ihrer Fußform an. Diese Variante geht vergleichsweise schnell und ist entsprechend häufig zu finden, präziser ist jedoch die zuvor beschriebene Erwärmung der Außenschale.
  • Schäumen: In den angezogenen Skischuh wird ein Spezialschaum eingesprüht. Dieser verfestigt sich mit dem vorgefertigten Leder-Innenschuh zu einem Innenschuh nach Maß.
  • Handarbeit: Teurer und stilvoll ist diese Variante, bei der einige wenige Firmen den Fuß genau vermessen und den passenden Skischuh in individueller Passform herstellen. Auch hier reicht das Angebot von der Schale bis zum Schaum-Innenschuh.

Für die Skischuhanpassung sollten Sie ein wenig Zeit mitbringen; Ihre Füße und der Spaß auf der Piste werden es Ihnen vielfach danken. Was jetzt noch zu bestem Ski-Vergnügen fehlt, ist ein Wintersportkurs mit den Profis der Herbst Skischule Lofer. Ob Anfänger oder Fortgeschrittene, Kinder oder Erwachsene – wir haben das perfekte Kursangebot für jeden Geschmack und freuen uns auf Ihre Anfrage!

 

 

Copyright-Foto: pixabay.com/felixngai


Zurück zur Übersicht

Weitere News

Salzburger SaalachtalAlmenwelt LoferSport 2000 rentBase Camp